-     Was hilft gegen Papierverschwendung     -



Anfang Februar 2020

 

Als Künstlerin haben ich in der Vergangenheit leider viel zu viel Papier während meiner Skizzen entwürfe verbraucht, aber irgendwie muss ich doch meine Fertigkeiten üben, oder nicht? Mit diesem Ansatz habe ich mich auf die Suche nach alternativen gemacht. Dabei hat sich das iPad Pro 12,9“ von Apple zu meinem absoluten Favoriten entpuppt.

 

Die Größe ähnelt einem Din A4 Blatt und es gibt viele tolle Apps mit denen sich ganz intuitiv wie auf Papier malen lässt. Das Erscheinungsbild kann mit nur ein paar Klicks geändert werden und falls es mir doch nicht gefällt, gibts ja immer noch die "rückgängig machen" Option. 


 

 

Seit ich das iPad Pro benütze, hab ich schon einiges an Papier eingespart. Wie viel das jedoch genau ist, möchte ich euch erst Ende des Jahres verraten.

 

In der Zwischenzeit werde ich hier und auf meinen Social Media Kanälen immer mal wieder ein paar Tipps zum Papier einsparen hinterlassen und freue mich natürlich wenn ihr mitmacht. Schon so Kleinigkeiten wie seinen Einkaufszettel auf seinem Handy zu notieren sparen eine Menge an Papier, glaubt's mir! 

 

Digitale Herz Malerei von Buttafly erstellt mit dem iPad Pro 12,9"

meinem papierverbrauch                   [mitte September 2020]

Am Anfang habe ich komischerweise automatisch noch sehr oft zum Papier gegriffen und das sogar teilweise mit dem Apple IPad  in der Hand -  einfach weil es noch so in meinem Kopf war. Mittlerweile weiß ich schon im Schlaf, wo ich meine Notizen app finde und wo ich meine Skizzen auf dem IPad Pro 12.9" entwerfen kann.

 

Seit Mitte Januar habe ich 47 Notizzettel verbraucht und 0 Blätter Für Skizzen. Auf dem iPad Pro  haben sich dafür im Gegensatz seit Mitte Januar schon 302 Notizen und Skizzen angesammelt, welche verteilt auf verschiedenen Apps zu finden sind - Und das coole ist, ich kann mir die Notizen und Skizzen bei Bedarf ganz einfach auf dem iPad dort Hin verschieben wo ich sie gerade brauch, sei es eine Email oder ein anderes Bearbeitungsprogramm uuuund auf andere Geräte lassen sich die Notizen und Co. auch voll easy kopieren. 


Wieviel papier in einem Jahr?

Das letzte halbe Jahr habe ich es geschafft komplett auf Papier für Notizzettel zu verzichten. Könnt ihr euch das mal vorstellen? In der Zwischenzeit haben sich auf dem iPad Pro ganze 431 Notizen und Skizzen angesammelt. Das sind über das ganze Jahr verteilt Insgesamt 733 gerettete Blätter Papier. Mit so viel hätte ich wirklich niemals gerechnet und umso mehr, hat es mich gefreut, dieses Ergebnis mit euch zu teilen. Dieses Ergebnis zeigt mir, dass es definitiv sinnvoll ist, nach alternativen zu suchen. 

 


Was gibt es noch?

Nun habt ihr ja schon meine Lieblings Papieralternative kennengelernt, jedoch habe ich im letzten Jahr auch noch eine andere Papieralternative gefunden, welche ich euch wirklich gerne weiterempfehlen möchte - Und zwar eine Tafel. Jeder denkt jetzt bestimmt direkt an seine Schulzeit und diese verschmierten Kreidetafeln. Ich hab mich früher sogar gerne für den Tafeldienst eintragen lassen. Vor dem abwischen habe ich immer noch ganz schnell irgend einen blödsinn an die Tafel gemalt, um meine Mitschüler zum lachen zu bringen. Ja - Ich war definitiv von der Sorte Klassenclown - aber jetzt zurück zum eigentlichen Thema.. 

 

Heutzutage gibt es Tafeln aus Glas oder aus Schiefer, aber natürlich auch noch die klassischen Kreidetafeln und Whiteboards, welche man aus der Schule kennt. Dazu gibt es mittlerweile auch ganz tolle Marker in verschiedensten Farben. Sogar Neon Farben sind im Sortiment mit dabei. Das coole an solchen Tafeln ist, wenn die Notizen veraltet sind, könnt ihr sie ganz schnell weg wischen und gegen neue ersetzen. Ihr könnt aber auch kleine Kästchen daneben machen und alles erstmal schön abhaken, so behaltet ihr immer einen Überblick darüber.

 

Gerade in der Küche finde ich so eine Tafel super Praktisch. Fehlt etwas im Haushalt, wird es einfach auf die Tafel geschrieben. Jetzt will aber natürlich keiner mit einer riesigen Tafel zum einkaufen gehen - Dafür gibt es aber auch einen ganz einfachen Trick. Ihr könnt das ganze einfach abfotografieren und habt direkt alles ganz handlich auf dem Smartphone dabei. 

 

Noch ein paar tipps am rande:

 

Es kann eine große Hilfe sein, wenn man beim Zeichnen oder Malen seine fehlgeschläge nicht gleich wegschmeißt - sondern die Fehler einfach als Hilfslinien benützt werden. Denn fangen wir auf einem komplett frischem Blatt an, wissen wir ja garnicht mehr was wir falsch gemacht haben. Diese einfache Methode spart auf Dauer nicht nur sehr viel Papier, sondern verbessert gleichzeitig euer können.

 

Falls ihr keine Tafel zuhause habt, könnt ihr auch auf unwichtige Briefe oder Werbung aus dem Briefkasten zurückgreifen. Diese lassen sich nämlich auch super als alternative Notizzettel verwenden. Einfach so viel abreißen, wie ihr braucht und drauf los schreiben !